Hongkong - Skyline Hongkong Island

9 Dinge die du in Hongkong unternehmen kannst

In meinem letzten Hongkong Artikel gab es einen kleinen Überblick über unsere Reise und über Hongkong. In diesem Beitrag möchte ich dir nun neun Dinge vorstellen, die du bei deinem Besuch in Hongkong unternehmen kannst.

Genieße die Aussicht vom Peak

Der Victoria Peak oder kurz The Peak ist der höchste Berg auf Hongkong Island. Von hier oben hast du einen grandiosen Blick über die Stadt. Um nach oben zu gelangen kannst du die Peak Tram nutzen, eine Schweizer Standseilbahn welche 1888 eröffnet wurde. Allerdings solltest du dich auf einiges an Wartezeit gefasst machen. Die Schlange vor der Peak Tram ist in der Regel gewaltig.

Hongkong - Blick vom Peak

Seit ich das letzte Mal in Hongkong war, hat sich auf dem Peak einiges geändert. Wo ich 1996 auf einem Platz von oben einen Blick über Hongkong hatte steht jetzt das Shoppingcenter Galleria. In dem Center befinden sich neben Restaurants und Cafés auch Madame Tussauds oder auch das Trick Eye Museum. Ganz oben in der Galleria gibt es eine Aussichtsplattform von welcher aus du über die Stadt schauen kannst. Die Eintrittspreise für dieses Vergnügen sind allerdings ganz schön gesalzen. Umgerechnet 40,00 € / pro Person kostet der Spaß. Du kannst aber auch ein Kombi-Ticket zusammen mit dem Ticket für die Peak Tram erwerben. Mehr Information dazu findest du hier: http://www.thepeak.com.hk

Hongkong -Shopping Center Galleria auf dem Peak

Meine Tipps: Wenn du die Warteschlange an der Peak Tram umgehen möchtest, kannst du auch mit dem Bus zum Peak fahren. Die Linie Nummer 15 bringt dich ab Admiralty direkt zum Peak. Die Fahrt dauert ca. ein 3/4 Std. und vom oberen Deck des Busses hast du zwischendurch einen tollen Blick auf die Stadt.

Möchtest du dir den Eintrittpreis für die Aussichtsplattform in der Galleria sparen, dann laufe einfach ein Stückchen an dem Gebäude vorbei und du erreichst eine kleine Plattform von welcher aus du einen tollen Blick über die Stadt hast.

Hongkong - Blick vom Peak

Neben Peak Tram und Bus kannst du natürlich auch zu Fuß den Peak besteigen. Allerdings ist der Weg nach oben ziemlich steil. Wir sind mit dem Bus nach oben gefahren und dann ein Stück zu Fuß heruntergelaufen. Auf deinem Weg nach unten hast du auch wieder grandiose Ausblicke auf die Stadt. Ein weiterer Vorteil: Du kannst in Ruhe fotografieren ohne das dir jemand im Weg steht oder drängelt. Auf deinem Weg nach unten bist du mit ziemlicher Sicherheit fast alleine, da sich kaum Touristen dorthin verirren. Diesen tollen Tipp habe ich übrigens von Jonas bekommen.

Besser nicht: Bei nebligen Wetter oder bei Regen, solltest du eventuell deinen Besuch auf dem Peak verschieben. Wenn du nur kurz in Hongkong bist kannst du natürlich nach oben fahren aber richtig viel sehen wirst du leider nicht.

Hongkong - Blick vom Peak am Abend
Blick vom Peak bei Nebel, Regen und Wind.

Fahre mit der der Star Ferry

Der Victoria Harbour trennt Hongkong Island und Kowloon. Um auf die jeweils andere Seite zu kommen, gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst mit der U-Bahn fahren. Die zweite und reizvollere Möglichkeit ist eine Fahrt mit der Star Ferry. Die Fähre pendelt bereits seit 1888 zwischen Hongkong Island und Kowloon hin und her. Sie startet ab Central am Pier 7 oder in Kowloon ab Tsim Sha Tui.

Hongkong-Star Ferry

Auf der Fähre gibt es ein Ober- und Unterdeck. Früher dienten diese als Erste und Zweite Klasse. Heute ist die Fahrt auf dem Oberdeck ein klein bisschen teurer aber dafür kannst du von oben, während dir der Wind um die Nase weht den fantastischen Ausblick auf die Skyline von Hongkong Island genießen. Diesen Tipp habe ich von Carina und Christian bekommen.

Besuche einen Nachtmarkt

In Hongkong kannst du eine Vielzahl von Märkten besuchen. Auf dem Jade Markt gibt es wie der Name schon sagt Jade. Oder möchtest du Fische bewundern? Dann solltest du den Goldfisch Markt besuchen. Wir waren auf dem Temple Street Night Market. Der Markt liegt in Yau Ma Tei in Kowloon. Er hat täglich von 16–24 Uhr geöffnet. So richtig stimmungsvoll wird es aber erst, wenn die Sonne untergeht. Dann drängen sich auf dem Markt zwischen einer großen Anzahl von Ständen vielen Touristen aber auch Einheimische. Auf dem Markt kannst du von CD’s, Elektronik, Schmuck, Schuhe, Wäsche über Markenfälschungen noch jede Menge anderen Krimskrams kaufen. Und ganz ganz wichtig auf dem Markt: Handeln!

Hongkong - Nachtmarkt Hongkong - Temple Street Night Market

Nicht nur wegen des Markts lohnt sich ein Besuch dort. Die ganze Atmosphäre ist einfach klasse. Als wir dort waren hatte es vorher geregnet und die vielen Neonreklamen spiegelten sich in den Pfützen und auf dem nassen Asphalt. Weiterhin gibt es dort vielen Restaurants und Garküchen aus welchen es dampft. Bei dieser Mischung kam ich mir ein bisschen vor wie im Film.

Hongkong - Nachtmarkt

Lerne die andere Seite von Hongkong Island kennen

Hongkong Island punkte auf jeden Fall mit seiner grandiosen Skyline. Möchtest du aber eine andere Seite der Insel kennenlernen, solltest du mit dem Bus nach Shek O und Stanley fahren. Dort angekommen findest du keine Spuren mehr von Skyline, Hochhäusern und dem hektischen Treiben in Central.

Hongkong - Shek O
Shek O

Würden nicht ab und zu mal ein paar chinesische Zeichen irgendwo stehen, könntest du meinen, du wärst irgendwo im Süden von Europa. Besonders Stanley wirkt sehr europäisch. Es gibt an der Promenade jede Menge Cafés und Restaurants. Weiterhin besuchen sehr viele Touristen Stanley, was den Eindruck noch verstärkt. Leider war bei unserem Besuch dort, die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, so dass wir uns eigentlich mehr von Café zu Café gehangelt haben bzw. im Schatten gesessen haben.

Hongkong - Stanley
Promenade in Stanley

Nachdem du über die Promenade geschlendert bist, kannst du noch über den Stanley Market bummeln. In den engen Gassen gibt es an den Ständen jede Menge nützliches und unnützes. Ein Besuch auf dem Markt lohnt sich aber auf jeden Fall, denn es gibt jede Menge zu bestaunen.

Hongkong - Stanley Market

Wenn du wissen möchtest was du noch in Shek O und Stanley unternehmen kannst, dann schau doch mal beim Tipp von Sylwia vorbei.

Bestaune von Kowloon aus die Skyline von Hongkong Island am Abend

Schon tagsüber ist die Skyline von Hongkong Island wirklich beeindruckend. Doch sobald die Sonne untergegangen ist und in vielen Häusern die Lichter angehen, ist sie einfach atemberaubend. Den besten Ausblick auf die beleuchtete Skyline hast du von Kowloon aus. Kommst du von Hongkong Island kannst du schon auf der Überfahrt mit der Star Ferry den Anblick der beleuchteten Hochhäuser vom oberen Deck aus bewundern.

Hongkong - bei Nacht

Ein besonderes Highlight bietet die Symphonie of Lights die jeden Abend stattfindet. Hierbei handelt es sich um eine Multimediashow welche mehr als 40 Gebäude auf beiden Seiten des Hafens effektvoll in Szene setzt. Im Guinessbuch der Rekorde steht sie als die „weltweit größte regelmäßig stattfindende Licht- und Klangshow“.

Wenn du dir die Show von Kowloon aus anschauen möchtest, solltest du früh genug dort sein. Es wird ziemlich voll auf der Promenade. Leider war es bei uns an diesem Abend auch wieder sehr diesig und es hat geregnet. Der Blick auf die beleuchtet Skyline von Hongkong Island hat mich aber trotzdem ziemlich beeindruckt.

Hongkong - Skyline Hongkong Island bei Nacht

Mein Tipp: An unserem letzten Abend waren wir im Aqua / Kowloon essen. Das Restaurant befindet sich im obersten Stockwerk eines Hochhauses und bietet japanische und italienische Küche an. Das Restaurant ist nicht ganz günstig aber dafür ist der Blick auf die beleuchtet Skyline von Hongkong Island einmalig. Riesige Fenster vom Boden bis zur Decke füllen die gesamte Front zum Hafen aus. So hast du von jedem Platz aus einen tollen Ausblick. Der Service war dort hervorragen, meine Reservierung von Deutschland aus per Internet hat reibungslos funktioniert und das Essen war auch lecker. http://aqua.com.hk

Wette am Mittwochabend beim Pferderennen im Happy Valley

Auch wenn Glücksspiel und Wetten nicht dein Ding sind, solltest du das Pferderennen im Happy Valley besuchen. Die Atmosphäre dort ist einmalig. Vielleicht magst du auch mal dein Glück versuchen und einen kleinen Betrag auf eins der Rennpferde setzten. Und wer weiß, vielleicht ist dir die Glücksfee ja hold und du gewinnst.

Hongkong - Pferderennen Happy Valley

Schaue dir einen Tempel an

Für einen Besuch stehen dir verschiedene Tempel zur Verfügung. Der Man Mo Tempel befindet sich auf der Hollywood Road auf Hongkong Island. Das innere des Tempels ist in Rot und Gold gehalten und in der Luft hängen Rauchschwaden von den Sandelholzspiralen welche an der Decke hängen. Der Man Mo Tempel ist zwei Gottheiten geweiht: Dem Gott des Schrifttums und Mo dem Kriegsgott.

Hongkong - Man Mo Tempel
Hongkong - Man Mo Tempel Hongkong - Man Mo Tempel

Wirklich sehr sehenswert ist der Tempel der 10.000 Buddhas Dieser liegt etwas außerhalb in den New Territories. Um zum Tempel zu gelangen musst du 431 Stufen überwinden. Diese säumen rechts und links goldene Buddhas. Ob es in dem Tempel wirklich 10.000 Buddha Figuren gibt kann ich nicht sagen, denn ich habe sie nicht gezählt. Irgendwo habe ich aber gelesen das es einen armen Mönch gibt, der dies regelmäßig tun muss.

Hongkong - Tempel 10.000 Buddhas

Fahre mit der Straßenbahn durch die Hochhausschluchten von Hongkong Island

Eine gute und günstige Möglichkeit Hongkong kennenzulernen ist eine Fahrt mit der Straßenbahn, liebevoll Ding Ding genannt. Seit 1904 fahren die doppelstöckigen Wagen im Norden von Hongkong Island. Je nachdem zu welcher Uhrzeit du fährst, kann es in der Straßenbahn sehr voll werden. Auch ist für große Menschen wie mich die Straßenbahn eine Herausforderung, vor allem wenn du stehen musst. Die Deckenhöhe ist relativ niedrig und ich habe mir mehr als einmal den Kopf gestoßen.

Hongkong - Straßenbahn

Eine Fahrt ist auf jeden Fall empfehlenswert und macht Spaß. Am besten versuchst du einen Platz im oberen Stock zu bekommen. Von hier oben hast du alles im Blick. Es ist spannend durch die Hochhausschluchten zu fahren und beim Blick aus dem Fenster gibt es immer viel Neues zu entdecken.

Hongkong - Straßenbahn

Lass dich durch die Stadt treiben und genieße die Atmosphäre

Hongkong ist sehr faszinierend. Um die Atmosphäre der Stadt aufzunehmen und auf dich wirken zu lassen, solltest du dich einfach durch die Stadt treiben lassen. Fast an jeder Ecke gibt es tolle Sachen und viel zu sehen gibt es auf den vollen Straßen sowieso. Wenn du durch die Stadt läufst solltest du die Augen offen halten und genau hinschauen denn es gibt auch ganz viele kleine Dinge zu entdecken. Lass dich vom Gewusel der Stadt mitreißen und genieße einfach da du dort bist. 🙂

Hongkong - Mini Altar Hongkong - Restaurant

Das waren meine 9 Tipps für Hongkong. Natürlich gibt es noch viel viel mehr in Hongkong zu sehen und zu entdecken.

Du möchtest noch mehr Hongkong?

Dann ist dieser Artikel vielleicht auch interessant für dich. Hier verraten 6 Reiseblogger ihre persönlichen Hongkong Tipps.


Peggy

Liebt Reisen, gutes Essen und bloggen. Von ständigem Fernweh geplagt. Lebt in NRW im Landeshauptdorf und ist süchtig nach koreanischen Serien und koreanischer Pop-Musik. :)

Das könnte Dir auch gefallen:

6 Comments

  • travellingcarola
    Mai 14, 2017 at 19:56

    Ausgesprochen schöne Bilder, liebe Peggy. Da kommen bei mir die Erinnerungen an diese tolle Stadt gleich wieder hoch!

    • Peggy
      Peggy
      Mai 15, 2017 at 7:33

      Vielen Dank Carola. Es freut mich das dir meine Bilder gefallen und ich mit diesen Erinnerungen bei dir wecken konnte.

  • Victoria
    Mai 14, 2017 at 19:25

    Cheung Chau ist mein persönlicher Favorit, als Tagesausflug. Schöner Beitrag! Liebe Grüße Victoria von Kuchenerbse

    • Peggy
      Peggy
      Mai 14, 2017 at 19:34

      Hallo Victoria,

      habe Cheung Chau gerade gegooglet. Das sieht ja wirklich toll aus dort. Das kann ich mir gut vorstellen, dass sich ein Ausflug dahin lohnt. Vielen Dank für den Tipp.

      Liebe Grüße
      Peggy

  • Zypresse
    Mai 14, 2017 at 13:09

    So, jetzt hast Du es geschafft. Ich glaube, ich muss mal wieder nach Hongkong. Schön beschrieben und Fotos, die einfach Lust auf ein Wiedersehen mit dieser pulsierenden Stadt machen.
    Noch ein Tipp zum Victoria Peak: man kann oben auf einem netten Rundweg ziemlich eben einmal um den Peak spazieren, grüner Wald und immer wieder schöne Ausblicke in alle Richtungen. Und das schönste dabei: diese Spaziergang machen nur wenige, die meisten Touristen bleiben im Trubel stecken…

    • Peggy
      Peggy
      Mai 14, 2017 at 19:09

      Ja diesen Weg um den Peak kenne ich auch. Das ist ein guter Tipp. Diesmal haben wir ihn aber irgendwie nicht gefunden, da sich dort oben so vieles verändert hat. Wahrscheinlich haben wir nur nicht richtig geguckt. 🙂

Leave a comment

Hallo ich bin Peggy

Wenn du mehr über mich erfahren möchtest schau doch mal hier vorbei.

Folge mir auf